Lesen
Untertitel hier eingeben

Bücher & E-Books

Die Silberkatze

Der junge Journalist Alex will in Mexiko die Spuren deutscher Bergleute und Minenbesitzer verfolgen, die dort bis zum Ende des Ersten Weltkrieges aktiv waren. Von Hamburg aus will der Abenteurer mit einem Frachtschiff weiterreisen. Doch kaum in der Hansestadt angekommen, wird er überfallen und ausgeraubt. Mühsam erarbeitet er sich wieder eine solide Basis und wird sogar ein viel beschäftigter Boulevard-Journalist. Sein Freund Hein, ein Seemann mit Verbindungen zur Hamburger Unterwelt, kann ihn vor dem moralischen Absturz bewahren. Beide Freunde reisen nach Mittelamerika und Alex' Recherchen sind tatsächlich erfolgreich. Mehr noch, er kann zusammen mit Hein die Silbermine vor dem Bankrott bewahren und wird sogar Anteilseigner. Hein hingegen findet in Carmen, der Tochter des Minenbesitzers, seine große Liebe.
Als junger Mensch erhielt Alex von seinem Onkel ein besonderes Geschenk: eine silberne Katze. Sie soll ihm Glück bringen. In der Tat scheint von dem kleinen Schlüsselanhänger eine ungeahnte Magie auszugehen...
Der Band "Die Silberkatze" ist der erste von zwei Biografie-Romanen, die über einen Zeitraum von rund 25 Jahren (von 1967 bis ca. 1992) aus dem Leben von Alexander erzählen. Von seiner ungeliebten Lehrzeit in der Stadtverwaltung bis zur Entscheidung, Journalist zu werden, und seine Reise nach Mexiko.
Die Fortsetzung von "Die Silberkatze" ist unter dem Titel "Zwei am Goldfluss" erhältlich und schildert, wie Alexander und sein Freund, der Digger John, im kanadischen Yukon-Gebiet auf Gold stoßen, wie Alex danach als Multimillionär in Frankfurt a. M. lebt, was er letztlich mit seinem Vermögen anfängt und wie er in Johns Tochter Ashana seine große Liebe findet.

Erhältlich als E-Book


Zwei am Goldfluss


Eigentlich fährt der Journalist Alex nur wegen einer Reportage über Goldsucher in das kanadische Yukon-Gebiet. In den Sommermonaten auf dem Claim werden er und der alte Goldsucher John gute Freunde. Alex beginnt, die Einsamkeit am rauschenden Wild River inmitten der kanadischen Wildnis zu mögen. Und er hat auch noch einen anderen Grund, immer wieder zurückzukommen: Johns schöne Tochter Ashana hat ihm den Kopf verdreht. Doch ein großer Goldfund verändert sein ganzes Leben. Als Millionär lässt er sich in Frankfurt a.M. nieder und findet dank seines Geldes Zugang zur feinen Gesellschaft. Aber dieses Leben behagt ihm nicht. Ein Pfarrer, den er kennen lernt, öffnet ihm die Augen, wer für den Wohlstand der einen auf der Strecke bleibt. Alex will wieder zurück nach Kanada. Er kann Ashana nicht vergessen. Doch Billi, ein junger Bursche aus dem Ort, hat auch ernste Absichten... 

Zweiter Teil der zweiteiligen Roman-Biografie.

Erhältlich als E-Book.




Weitere Bücher

Bergbau Siegerland

Mit diesem Buch erfüllt sich posthum der Wunsch des Herdorfer Bergmanns Titus Kötting (1909 - 1992) seine Lebenserinnerungen der Nachwelt zu überliefern. Das Buch basiert auf einem handschriftlichen Manuskript Köttings aus dem Jahr 1988. Es ist eine von nur wenigen durchgängigen Darstellungen des Bergmannsalltags im vergangenen Jahrhundert. Kötting begann sein Berufsleben 1924 als Haldenjunge. Er war 41 Jahre lang als Bergmann tätig, davon 31 Jahre unter Tage. In einer schnörkellosen, einfachen Sprache, aber dennoch farbig, packend und nicht minder humorvoll erzählt Kötting aus seinem Berufsleben in den Herdorfer Gruben "Wolf", "San Fernando" und "Friedrich Wilhelm".

Die Printausgabe (Softcover, 76 S. A 5) enthält 25 SW-Fotos.

Erhältlich als Printausgabe und als E-Book.

Das Bergbaubuch für Kinder und Erwachsene. Sachbuch mit 180 Farb- u. Schwarzweißbildern, seltenen Untertageaufnahmen, lustigen Illustrationen.
Dieses Buch beantwortet die wichtigsten Fragen zum Siegerländer Erzbergbau und zur Eisenverhüttung. Ehemalige Berg- und Hüttenleute erzählen aus ihrem harten und gefährlichen Berufsleben. Forscher graben eine keltische Eisenschmelze aus. Schüler berichten von ihrer eigenen Erzverhüttung im selbst gebauten "Rennofen". Illustriert ist das Buch mit zahlreichen, teilweise bisher unveröffentlichten Fotos und seltenen Untertage-Aufnahmen.
Das kurzweilig geschriebene Buch bietet in kompakter Form eine Fülle von Informationen rund um den Erzabbau und die Eisenverhüttung von der Keltenzeit bis zum Ende des Bergbaus im Jahr 1965. Im ausführlichen "ABC der Berg- und Hüttenleute" werden Fachbegriffe verständlich erklärt. 

Erhältlich als Printausgabe und als E-Book.

Gefährliche Abenteuer unter Tage. Drei Jungen geraten in große Not, als sie unerlaubt in einen alten Bergwerksstollen eindringen. Tom und seine Freunde Kalli und Maxl begeistern sich für Bergwerke und Mineralien. Als sie illegal einen alten Stollen erkunden, erreichen sie nach einem Gebirgssturz nur mit viel Glück wieder das Tageslicht. Doch dann kommen sie einer Verbrecherbande auf die Spur, die ein altes Bergwerk für ihre verbotenen Machenschaften nutzen will. Die Jungen geraten in Gefangenschaft. Ihr lebensgefährlicher Weg zuruck in die Freiheit führt sie durch alte Stollen und Schächte in dunkler Tiefe. Viele Gefahren müssen sie bestehen. Als Tom dann auch noch verletzt wird, scheinen sie verloren. Werden sie den Weg zum Ausgang finden? Welche Rolle spielt dieser Herr Stern, der sich bei Tom und seiner Mutter kürzlich eingemietet hat? Und woher hat Toms Widersacher Ronnie plötzlich so viel Geld?

Abenteuerbuch für Kinder ab 7 J., 

Erhältlich als E-Book.

Dieses Farben sprühende Historiengemälde aus der Feder von Erfolgsschriftsteller Rudolf Utsch führt uns zurück ins ausgehende Mittelalter. Im Land der tausend Feuer, wie das Siegerland wegen seiner Eisengewinnung damals hieß, regiert die Obrigkeit mit harter Hand. Auch das Raubrittertum ist weit verbreitet. Der junge Wandulf, ein angesehener und berühmter Schmied, verliebt sich in die Tochter des gefürchteten Selbacher Ritters Henner. Doch diese Liebe hat keine Zukunft, zu groß ist der Standesunterschied, wie Wandulf schmerzlich erfahren muss.
Als Ritter Henner dann noch einen Hüttenmann, dem eine neue Art des Eisenschmelzens gelungen ist, als "Hexenmeister" einkerkern lässt, wird der enttäuschte Waldschmied zum Rebellen. Listenreich und mutig bekämpft er gemeinsam mit seinen Getreuen die Raubritter, bis er durch Verrat in die Fänge des Selbachers gerät. Doch das Schicksal hält noch eine unerwartete Wendung bereit.
Auch dieser Roman von Rudolf Utsch zeichnet sich aus durch treffende Milieu- und Charakterstudien, Detailgenauigkeit und eine durchgehend fesselnde Darstellungskunst. 

Erhätlich als Printausgabe und als E-Book.

Restposten

Lagerware - Wie neu

Der Wolfsziegel

Cover "Der Wolfsziegel"
Cover "Der Wolfsziegel"

Winter 1910 in einem abgelegenen französischen Landstrich, im Boischaut. Es hat kräftig geschneit, und es ist bitterkalt. Und dann heult der 'Wolfsziegel' im Sturm, jene seltsame Dachschindel, die die Menschen schon seit Generationen vor den Wölfen warnt, wenn diese, vom Hunger getrieben, aus den Bergen hinab in die Dörfer kommen.

Doch den Menschen fällt es schwer, den Worten des 'wissenden' Heilers Ravenelle zu glauben. Vor allem in der kreisstädtischen Präfektur will man die Gefahr nicht wahrhaben. Immerhin hat man doch schon seit 40 Jahren keine Wölfe mehr in der Gegend gesehen.
Erst als der junge Tirette den ersten Wolf erlegt, wird auch den letzten Zweiflern langsam klar, dass große Gefahr droht. Aber niemand kann erahnen, was wirklich auf die Dorfbewohner und Bauern zukommt...
Erfolgsautor Jean-Marc Soyez baut in diesem Meisterwerk eine spannungsgeladene, beklemmende Atmosphäre auf. Die Angst der Menschen vor den Raubtieren aus den Bergen ist permanent spürbar. Allerdings stellt der Autor die Wölfe nicht als blutrünstige, mordende Bestien dar, sondern als Tiere, die - genau wie die handelnden Personen - ihrem Überlebenswillen folgen.
Ganz anders ist der 1. Teil des Buches, der hier erstmals in deutscher Sprache vorliegt. Jean-Marc Soyez zeichnet hierin in vielen amüsanten, liebevoll beschriebenen Szenen das zufriedene, gelassen-leichte Leben der Dorfbewohner und Landleute während des traumhaft schönen Sommers im Jahr 1908.
Im Mittelpunkt steht der Familienverbund der beiden Bélard-Brüder. Die Wilderei liegt ihnen im Blut und hat sich schon auf Sohn Tirette vererbt. Großvater Etienne hingegen legt das Grundstückskataster nach eigenen Vorstellungen aus.

Als die blutjunge Tochter Denise schwanger wird, hängt der Haussegen erst einmal schief. Welche Rolle spielt wohl der Ortspfarrer, der von seinen 'Schäfchen' ewig gebeutelte geistliche Hirte Le Doyen, in diesem Drama? Und wie schaffen es die Bélards, ihre Denise ordentlich zu verheiraten?

Gebundene Ausgabe

Erz

Cover "Erz"
Cover "Erz"

Jetzt liegt der ungewöhnlich packende Roman von Stefan Utsch endlich wieder vor. Der Autor schildert darin, z.T. aufgrund eigener Erlebnisse, die Lebens- und Existenzkämpfe eines ganzen Siegerländer Grubendorfes. Spannend, detailgetreu, mit einer geradezu mitreißenden Darstellungskraft führt uns Stefan Utsch zurück in die Zeit Siegerländer Industriepioniere.

Im Mittelpunkt steht die reiche Unternehmerfamilie Dahlberg. Der Kampf um das Erz führt zu erbitterten Auseinandersetzungen mit dem verarmten Grubengewerken Hombach, dem das Geld fehlt, um die Förderung der Bodenschätze wieder aufzunehmen.

Eingewoben in die spannenden Familienschicksale ist die bittersüße Liebesgeschichte der schönen, leidgeprüften Elsa Hiller mit dem Sohn Dahlbergs. Standesdünkel und wahre Liebe müssen hier konkurrieren. Als dann der geheimnisvolle Baldus im Dorf auftaucht, wirbelt dies endgültig die scheinbare Idylle im alten Grubendorf durcheinander.

"Erz" (erschienen 1941) erreichte bis Mitte der 1950-er Jahre eine Gesamtauflage von etwa 200.000 Exemplaren. Die Verfilmung dieses Romans wurde infolge der Ereignisse während der letzten Kriegsjahre nicht mehr abgeschlossen.

Wiederauflage des Industrieromans von Stefan Utsch.

Gebundene Ausgabe.